Für die 2012 aktualisierte DIN 14675 mit Zusammenführung der bis dato zu berücksichtigen Änderungen 1 und 2 wurde durch den Normenausschuss ein neues Beiblatt 1 „Aufbau und Betrieb; Beiblatt 1: Anwendungshinweis“  als Norm- Entwurf veröffentlicht.

Hier sind verschiedene Anwendungshinweise zu folgenden Themen beschrieben, wobei die Punkte durch die fachliche Meinung der BIG- Sachverständigen interpretiert wurden und somit nicht den orginalen Wortlaut des Normentwurfes wiedergeben.

Nationale Akkreditierung der Zertifizierer
Neue Definition der Anerkennung von Akkreditierungsstellen

Meldertausch und Werksprüfung
Austausch und Werksprüfung von punktförmigen Rauchmeldern sind nur beim Hersteller möglich. Austauschmelder sind dahingehend beim Betreiber vorzuhalten.

Änderungen und Erweiterungen
Neue konkrete Beispiele als Entscheidungshilfe wann eine wesentliche Änderung vorliegt. Konkretisierung, dass bei Grenzfällen Entscheidung des Prüfsachverständigen einzuholen ist.

Überwachung Übertragungswege FBF und BMZ
Indirekte Überwachungen, z.B. „geschleifte Ader“ sollen nicht mehr zulässig sein!

TK-Anlagen
Stille Alarmierungsanlagen sind allein nicht mehr ausreichend. Es muss eine zusätzliche Möglichkeit zur akustischen Alarmierung vorhanden sein.
 
Zusammenfassend ist festzustellen, dass der Norm-Entwurf noch nicht zwingend anzuwenden und umzusetzen ist.